POL-FL: Steinbergkirche: Polizist reanimiert Säugling

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Steinbergkirche (Kreis SL-FL) (ots) – Am Dienstag gegen 18:20 Uhr wurde ein Polizeibeamter der Polizeistation Steinbergkirche zum Retter in der Not.

In einer direkt neben der Polizeiwache gelegenen Wohnung hatte sich ein sechs Tage alter Säugling beim Baden verschluckt und atmete nicht mehr. Der Vater rief sofort die Notfallnummer 112. Da es sich bei der Familie jedoch um irakische Asylbewerber handelt, konnte er sich aufgrund sprachlicher Schwierigkeiten nicht mit dem Disponenten der Rettungsleitstelle verständigen.

Der Vater rannte daraufhin zu einem Stationsbeamten, der gerade mit seinem Streifenwagen von der Dienststelle los fahren wollte. Der Kollege begab sich sofort in die Wohnung der Familie. Durch den Disponenten der Rettungsleitstelle wurde der 49-jährige Polizist telefonisch zu den lebensrettenden Maßnahmen angeleitet. Nachdem er das Baby mehrfach beatmet hatte, stellte sich die Atmung des Kindes wieder ein.

Der Säugling wurde von den mittlerweile eingetroffenen Rettungskräften und dem Notarzt weiter versorgt. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile geht es dem jungen Mann wieder gut, er sei “quitschfidel”

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: FL: Küchenbrand ohne Verletzte

Flensburg (ots) – Ein Küchenbrand in der Friesischen Straße in Flensburg ging am Mittwochabend glimpflich aus. Kurz nach 19:00 Uhr wurde das Feuer gemeldet. Die Küche in der Wohnung im 2. Obergeschoss brannte zwar vollständig aus und ist nicht mehr nutzbar. Die in der Wohnung befindliche Familie wurde jedoch unverletzt […]