POL-FL: Schleswig – Raubüberfall auf Taxifahrer in Schleswig-Friedrichsberg geklärt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Schleswig – Raubüberfall auf Taxifahrer in Schleswig-Friedrichsberg geklärt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Schleswig (ots) – Die Tat wurde am 26.7.2014, gegen 03.30 Uhr, verübt. Unter Vorhalt einer Schusswaffe wurde der 41-jährige Taxifahrer aufgefordert, das Portmonee herauszugeben.

Die Täter hatten sich zuvor maskiert und in einem Gebüsch versteckt gehalten. Das Opfer erkannte die bedrohliche Situation sofort, verriegelte das Taxi von innen und ergriff die Flucht.

Im Rahmen der getätigten Ermittlungen konnte die Tat zwei 19-jährigen Männern, die aus Flensburg stammen, nachgewiesen werden. Die Durchsuchungen führten zum Auffinden von Beweismitteln. Die Heranwachsenden wurden am 22.08.14 bzw. 25.08.14 vorläufig festgenommen. Sie legten umfassende Geständnisse ab.

Da keine Haftgründe vorlagen und sie nicht einschlägig vorbestraft waren, wurden die beiden Täter nach Abschluss der gegen sie gerichteten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Schleswig – Zeugenaufruf nach versuchtem Raub auf Taxifahrer

Schleswig (ots) – Samstagmorgen, 26.07.14, gegen 03:30 Uhr, forderten zwei Unbekannte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld von einem Taxifahrer im Adam-Olearius-Weg in Schleswig.

Der 41-jährige Fahrer verweigerte die Herausgabe und konnte mit seinem Taxi flüchten.

Die Personen werden wie folgt beschrieben: männlich, jung, zirka 170 cm groß, schlank, schwarze lange Bekleidung, dunkle Kapuzen

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Aufgriff der Tatverdächtigen. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes wurde eingeleitet.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04621/84-0 bei der Kriminalpolizei in Schleswig.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.