POL-FL: Rabel: Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 199

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Rabel: Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 199
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Am Freitagmorgen gegen 07:00 Uhr kam es auf der B 199 in Rabel zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 16jährige Fußgängerin tödliche Verletzungen erlitt. Das Mädchen überquerte die dreispurige Straße, um zur Bushaltestelle zu kommen und wurde dabei von einem Mercedes erfasst. Der 46jährige Fahrer, der aus Kappeln kam, hatte die 16jährige zu spät bemerkt und konnte nicht mehr ausweichen. Die eingesetzten Rettungskräfte versuchten alles, aber das Mädchen verstarb noch an der Unfallstelle. Die B 199 wurde um 07:13 Uhr voll gesperrt. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Der Fahrer erlitt einen Schock und wurde wie auch die eingesetzten Rettungskräfte psychologisch betreut. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 EUR Die B 199 wurde um 09:25 Uhr wieder freigegeben.

Die Polizei weist darauf hin, dass es wichtig ist, in der dunklen Jahreszeit helle Kleidung oder zumindest Kleidung, die mit Reflektoren versehen ist, zu tragen, weil der Fußgänger dann aus einer größeren Entfernung von den Autofahrern wahrgenommen werden können.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Öffentlichkeitsarbeit Norderhofenden 1 24937 Flensburg Marina Bräuer Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669 Fax: 0431-988 6 348464 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.