POL-FL: Maasholm – Pfingstmontag: tödlicher Segelunfall auf der Schlei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Maasholm – Pfingstmontag: tödlicher Segelunfall auf der Schlei
Bewerte bitte diesen Beitrag

Kappeln (ots) – Montagmittag, 16.5.16, gegen 12:15 Uhr, kam es auf der Schlei bei Maasholm während des Wendemanövers (Halse) eines Sportsegelbootes bei starkem Wind nach ersten Erkenntnissen zu einem schweren Unfall. Ein 70-jähriger Segler ging dabei über Bord und konnte nur noch leblos geborgen werden. Ein Besatzungsmitglied hatte noch ein Rettungsmanöver eingeleitet, was jedoch witterungsbedingt misslang. Er alarmierte die Rettungskräfte.

Im Einsatz waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), ein Rettungshubschrauber, die Wasserschutzpolizei und die Kriminalpolizei.

Die Rettungskräfte konnten den verunfallten Skipper gegen 13 Uhr im Wasser (ohne Vitalfunktionen) finden, Reanimierungsversuche des Notarztes verliefen erfolglos. Den Feststellungen nach trug der Segler keine Rettungsweste. Eine angelegte Weste kann bei derartigen Bedingungen auf dem Wasser Leben retten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.