POL-FL: Kappeln – Vorfahrtmissachtung: 77-jähriger Mercedesfahrer übersieht Familienauto, 6-jährige Zwillingsmädchen und Mutter verletzt im Straßengraben

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kappeln – Vorfahrtmissachtung: 77-jähriger Mercedesfahrer übersieht Familienauto, 6-jährige Zwillingsmädchen und Mutter verletzt im Straßengraben
Bewerte bitte diesen Beitrag

Kappeln (ots) – Donnerstagnachmittag, 15.05.14, gegen 15:25 Uhr, übersah Zeugenangaben zur Folge ein 77-jähriger Mercedesfahrer an der Einmündung Eckernförder Straße K123 / Ostseestraße bei Kappeln (außerorts) einen vorfahrtberechtigten Citroen Picasso, infolge dessen es zur Kollision kam und 3 Insassen verletzt wurden:

Der Rentner fuhr seinen Mercedes von der Ostseestraße auf die K123. Der Citroen befuhr die K123 in Richtung Kopperby. An der Kreuzung übersah der 77-jährige Mercedesfahrer die vorfahrberechtigte 44-jährige mit ihrem Picasso. Trotz Ausweichmanöver kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Citroen durch die Wucht des Aufpralls mit der Fahrzeugfront in einem Straßengraben zum Stehen kam.

Die drei Citroeninsassen verletzten sich erstem Anschein nach: Die 44-jährige Fahrerin und Mutter der beiden ebenfalls im Citroen sitzenden 6-jährigen Zwillingsmädchen wurden durch den Aufprall leicht verletzt und erlitten einen Schock. Drei Rettungswagen brachten die Verletzten in das Kappelner Krankenhaus zur weiteren Untersuchung und Behandlung.

Der 77-jährige Mercedesfahrer und seine Beifahrerin erlitten ebenfalls einen Schock.

An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Frontschäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mußten mit Abschleppern geborgen werden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die K123 bis 16:10 Uhr teilweise gesperrt.

Beamte vom Polizeirevier Kappeln nahmen den Unfall auf und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen die Vorfahrtsregeln ein.

Die Mißachtung der Vorfahrtregeln gehört bundesweit zu den Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.