POL-FL: Kappeln – PM PR Kappeln – Dienstagmorgen: Gleich zwei schwere Unfälle im Kreuzungsbereich, Unfallflucht geklärt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kappeln – PM PR Kappeln – Dienstagmorgen: Gleich zwei schwere Unfälle im Kreuzungsbereich, Unfallflucht geklärt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Kappeln (ots) – Pressemitteilung vom Polizeirevier Kappeln

>>> Dienstagmorgen: zwei schwere Unfälle im Kreuzungsbereich

Kurz nachdem die Pressemitteilung zum schweren Unfall vom Dienstagmorgen in Kappeln herausgegeben war, gab es an der gleichen Stelle erneut einen Verkehrsunfall:

Dienstagmorgen, 20.05.14, gegen 10:45 Uhr, überquerte ein 78-jähriger Opelfahrer mit seinem Astra bei Kappeln die Bundesstraße 203 von der Eckernförder Straße kommend in Richtung Ellenberg.

Im Kreuzungsbereich stieß er mit dem vorfahrtberechtigten Daimler Benz eines 64-jährigen zusammen, der die B 203 in Richtung Kappeln befuhr.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30000,- Euro. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden.

Beamte vom Polizeirevier Kappeln nahmen den Unfall auf.

Die Lichtzeichenanlage war immer noch nicht in Betrieb. Eine Spezialfirma hatte aber unmittelbar nach dem ersten Unfall mit der Reparatur der Anlage begonnen. Die Anlage war nach einem Verkehrsunfall am Freitag ausgefallen, als ein Bootstransport die Ampelanlage beschädigte.

>>> Unfallflucht geklärt

Am Mittwoch, 14.05.14, hatte es in der Kappelner Fabrikstraße eine Unfallflucht gegeben, als ein PKW-Fahrer im Vorbeifahren eine 13-jährige Schülerin berührte und leicht verletzte. Aufgrund der Pressemitteilung hat sich der Unfallverursacher jetzt gemeldet. Er gab an, bemerkt zu haben, dass beim Vorbeifahren an einer Gruppe von Personen der Außenspiegel angeklappt wurde. Er hatte es als Streich empfunden und nicht bemerkt, dass eine Schülerin getroffen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.