POL-FL: Hasselberg – Nachmeldung zu “Trio mit Vergiftungen im Krankenhaus, mögliches Stehlgut beschlagnahmt”

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Hasselberg – Nachmeldung zu “Trio mit Vergiftungen im Krankenhaus, mögliches Stehlgut beschlagnahmt”
Bewerte bitte diesen Beitrag

Hasselberg (SL-FL) (ots) – Die drei Männer wurden am Montag, 12.05.14, wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der Gesundheitszustand hat sich verbessert.

Ermittler der Schleswiger Kriminalpolizei haben noch am Freitag auf Beschluss die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht. Dabei fanden sie neben den bereits beschlagnahmten Gegenständen weiteres mutmaßliches Diebesgut.

Zwischenzeitlich konnten mehrere Gegenstände konkreten Einbruchstaten im Raum Kappeln-Gelting zugeordnet werden. Die Tatverdächtigen ließen sich außerdem in den Vernehmungen teilweise zu den Vorwürfen ein.

Bislang konnten dadurch acht Einbruchstaten in Wohnungen und Firmen aufgeklärt werden. Die Ermittlungen halten noch an.

OTS vom Freitag, 09.05.14

Hasselberg (SL-FL) – Trio mit Vergiftungen im Krankenhaus, mögliches Stehlgut beschlagnahmt

Schleswig, Kappeln (ots) – Freitagmorgen, 09.05.14, 09:26 Uhr, eilten alarmierte Rettungskräfte nach Hasselberg im Kreis Schleswig-Flensburg, nachdem hier drei Männer im Alter von 34-37 Jahren in ihrer Wohnung ersten Erkenntnissen zur Folge Medikamente zur Behandlung von Tieren konsumiert hatten und sich entsprechend verletzten.

Unter anderem hatte man dem Spurenbild zur Folge eine Substanz konsumiert, die eine lebensbedrohliche Wirkung auf Menschen haben kann.

Drei Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus, ein Notarzt war zur Erstversorgung am Einsatzort. Zwei der Männer wurden in einer Fachklinik stationär aufgenommen.

Die Beamten der Polizeistation Steinbergkirche fanden in der Wohnung weitere Medikamente, die aus einem Einbruch in eine Kappelner Tierarztpraxis von Sonntagabend, 04.05.14, zu Montagmorgen, 05.05.14, stammen könnten. Dazu wurde Montag, 05.05.14, eine Warnmeldung (OTS) veröffentlicht.

Darüber hinaus beschlagnahmten die Beamten weiteres offenbares Diebesgut wie Fotokameras, Geldmünzen, Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro, Laptops und Hifitechnik.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Konkret zugeordnet wurden die Gegenstände bislang nicht. Die Ermittlungen halten an. Zu prüfen bleibt, ob die Tatverdächtigen für Einbruchstaten im Raum Gelting – Kappeln verantwortlich sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.