POL-FL: Flensburg/Innenstadt – Radfahrer im Visier der Polizei!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg/Innenstadt – Radfahrer im Visier der Polizei!
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Der Sommer macht zwar gerade eine Pause, trotz allem sind seit einigen Wochen deutlich mehr Radfahrer unterwegs. Auffallend ist auch, dass sichtlich mehr Berufstätige das Fahrrad als umweltfreundliches und kostensparendes Verkehrsmittel nutzen, besonders in der Innenstadt. Ein Parkplatzproblem hat man mit dem Fahrrad nämlich nicht. 

Die Polizeistation Mitte plant deshalb in den nächsten Wochen an unterschiedlichen Kontrollstellen in der Innenstadt Flensburgs, Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit zu überprüfen. Mit diesen Kontrollen (uniformiert, aber auch zivil) wollen die Beamten die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen, da z.B. immer mehr Fahrradfahrer, auch zu Hauptgeschäftszeiten die Fußgängerzone befahren. Dies ist allerdings nur in der Zeit zwischen 20 Uhr und 10 Uhr morgens geduldet und dann auch nur in Schrittgeschwindigkeit! 

Bei den Kontrollen werden sowohl Verhaltensweisen der Verkehrsteilnehmer als auch die technische Sicherheit von Fahrrädern ins Visier der Beamten genommen. Die Maßnahmen der Polizei zielen darauf ab, das Bewusstsein für die Gefahren der “ungeschützten Verkehrsteilnehmer” zu schärfen. So trägt natürlich das richtige Verhalten der Fußgänger und Radfahrer selbst, aber auch die Rücksichtnahme der Übrigen zu einer unfallfreien Teilnahme am Verkehr bei. 

Um mit dem Fahrrad sicher unterwegs zu sein, geben die Kollegen folgende Tipps: 

-Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrrad verkehrssicher ist! Im Sinne der Verkehrssicherheit sollten stets notwendige Reparaturen durchgeführt und fehlende Teile angebracht werden. Ein regelmäßiger Fahrradcheck wird deshalb empfohlen. 

-Nutzen Sie – sofern vorhanden – die ausgewiesenen Radwege! 

-Achten Sie darauf, dass Sie an Kreuzungen, Ein- und Ausfahrten und ähnlichen Verkehrspunkten von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden. 

-Rechnen Sie immer mit den Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer! 

-Beachten Sie bitte die Regeln der Straßenverkehrsordnung. 

-Fahren Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit nur mit einem Fahrradhelm! Dieser schützt nachweislich vor schweren Kopfverletzungen bei einem Sturz oder einem Verkehrsunfall. 

-Fahren Sie nur bei “grün” über die Ampel und bedenken Sie bei abbiegenden Fahrzeugen, dass Sie sich möglicherweise im “Toten Winkel” befinden könnten oder generell übersehen werden. 

-Nehmen Sie auf Sonderwegen, die gemeinsam von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden, Rücksicht! 

-Tragen Sie möglichst (nicht nur in der dunklen Jahreszeit) helle, auffällige oder mit Accessoires zur besseren Erkennbarkeit ausgestattete Bekleidung! Warnwesten und reflektierende Kleidung oder Rucksäcke erhöhen die Erkennbarkeit. 

-Fahren Sie auch am Tag mit eingeschaltetem Licht, weil Sie dann besser gesehen werden. 

-Das Hören von Musik über einen Kopfhörer beeinträchtigt Ihr Gehör und vor allem: das Handy kann (auch beim Fahrradfahren) warten! 

-Seien Sie bitte immer auch ein Vorbild für unsere Jüngsten in der Gesellschaft – unsere Kinder! 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.