POL-FL: Flensburg – Zwei gewerbsmäßige Diebe in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Zwei gewerbsmäßige Diebe in Haft
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Aufgrund einer Vielzahl von Diebstählen ermittelte die Kriminalpolizei Flensburg in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Flensburg gegen zwei 19 und 47jährige Männer. Beide sitzen nun in Haft.

Der letzte Ladendiebstahl des 47jährigen war am Dienstag, 17.05.2016. Trotz Hausverbots betrat der Mann einen Supermarkt im Holm und wurde von Mitarbeitern dabei beobachtet, wie er diverse Getränke in seinen Rucksack und die Jackentasche steckte. Anschließend verständigte man die Polizei. Aufgrund dieser und vorangegangener Taten wurde gegen den polnischen Staatsbürger ein beschleunigtes Verfahren angeregt und er wurde in so genannte Hauptverhandlungshaft genommen. In der einige Tage nach der Verhaftung stattfindenden Hauptverhandlung wurde er am Freitag (20.05.2016) zu einem Jahr Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Die Vollstreckung der Strafe wurde noch in der Hauptverhandlung veranlasst.

Einen 19jährigen Heranwachsenden erwischte es innerhalb kurzer Zeit am Donnerstag (19.05.2016) ebenfalls erneut. Er versuchte zusammen mit einem 16jährigen gegen 16.55 Uhr Bekleidung aus einem Sportgeschäft am Holm zu entwenden. Dabei fiel den Mitarbeitern die mitgeführte, ausgebeulte Tasche auf. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden in der präparierten Tasche Sportschuhe, die aus dem Geschäft stammten. Beide wurden dem 1. Polizeirevier Flensburg zugeführt. Sie waren während eines Beutezugs am Dienstag (17.05) im Nikolaikirchhof bereits auffällig geworden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 19jährigen algerischen Staatsbürgers konnte außerdem ein als gestohlen gemeldetes BMX-Rad gefunden werden. Auch er wird sich in einem beschleunigten Verfahren den Vorwürfen zu stellen haben. Bis zur Hauptverhandlung, die in wenigen Tagen stattfinden wird, bleibt er in Haft.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.