POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach mehreren Bootsaufbrüchen und einem Werkstatteinbruch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach mehreren Bootsaufbrüchen und einem Werkstatteinbruch
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagnachmittag (23./24.11.2016) wurden auf einem Gelände in Flensburg mehrere Segelboote aufgebrochen. In das Nebengebäude einer Werkstatt in unmittelbarer Nähe gelangte man ebenfalls gewaltsam.

Zwischen 18.15 Uhr und 14.15 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Personen Zutritt zu dem Gelände im Industriekai. Insgesamt neun Boote brach man auf, um in das Innere zu gelangen. Das Stehlgut steht bisher nicht fest. Ebenso betroffenen war das Nebengebäude einer Werkstatt der Straße Kielseng. Hierbei erlangten die Täter mindestens einen Bassverstärker der Marke Ampeg.

Zeugen und Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Flensburg unter 0461-4840.

Bitte melden Sie verdächtige Beobachtungen umgehend an den Polizeiruf 110. Merken Sie sich so viel wie möglich von den Personen, dem Fahrzeug sowie der Fluchtrichtung und geben Sie dies in dem Telefonat an. Ein Anruf des Polizeirufes 110 ist immer kostenfrei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.