POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach Diebstahl und unterlassener Hilfeleistung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach Diebstahl und unterlassener Hilfeleistung
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Samstagnachmittag, 11.04.2015, gegen 14:30 Uhr, wurde die krankheitsbedingte Hilflosigkeit eines Rentners ausgenutzt, um ihn zu bestehlen. Der 70-jährige hielt sich in Höhe des Klosters in der Dr.-Todsen-Straße auf, als er plötzlich zusammensackte. Den eingesetzten Beamten schilderte er weiter, dass ein Jugendlicher auf ihn zukam, statt ihm jedoch zu helfen und einen Krankenwagen zu alarmieren, hat er ihn durchsucht und schließlich Bargeld entwendet. Der Rentner wurde von dem Jugendlichen am Boden liegend zurückgelassen. Er wurde später mit einem RTW ins Krankenhaus verbracht.

Der Jugendliche konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 15-16 Jahre alt, schlank und ca. 1,65 m groß, südländischer Phänotyp mit schulterlangen, dunklen Haaren, gepflegte Erscheinung, trug eine Jeanshose und ein graues Oberteil.

Die Bezirkskriminalinspektion ermittelt und bittet in diesem Zusammenhang darum, dass sich Zeugen und Hinweisgeber unter 0461-484-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.