POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf: 48- jähriger mit lebensgefährlichen Verletzungen nach gefährlicher Körperverletzung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf: 48- jähriger mit lebensgefährlichen Verletzungen nach gefährlicher Körperverletzung
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag, 05.07.14, gegen 01:45 Uhr, wurde die Polizei in die Harrisleer Straße 33 in Flensburg gerufen, weil dort ein 48- jähriger nach einer Körperverletzung schwer verletzt wurde.

Zeugen hatten beobachtet, dass eine männliche Person neben dem auf dem Boden liegenden schwer Verletzten stand und anschließend in Richtung Eckener Straße flüchtete.

Der 48- jährige musste mit lebensgefährlichen Verletzungen von der Diako verlegt werden in eine Spezialklinik nach Hamburg.

Die Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Angaben zur Sache können zurzeit noch nicht erfolgen, da die Ermittlungen noch andauern.

Die Zeugen konnten den flüchtenden Täter wie folgt beschreiben: etwa 30- 40 Jahre alt, ca. 1,85- 1,90m groß, sportliche Figur und helle Haare.

Die Bezirkskriminalinspektion Flensburg, bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, sich unter Telefon 0461/484-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.