POL-FL: Flensburg – Verkehrskontrolle mit erstaunlichem Ergebnis

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Verkehrskontrolle mit erstaunlichem Ergebnis
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Donnerstagnachmittag, 20.11.14, in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr, führten vier Beamte in der Harrisleer Straße in Flensburg eine Standkontrolle durch mit erstaunlichem Ergebnis: fünf Handyverstöße, 14 Gurtverstöße und eine Trunkenheitsfahrt mit 1,94 Promille.

Einen 43- jährige fiel in ihrem Renault auf, da sie den Gurt nicht angelegt hatte. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten, der Polizeistation Flensburg Nord, sofort deutlichen Atemalkoholgeruch.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,94.

Erstaunlich dabei, die 43- jährige zeigte während der gesamten Maßnahmen keine Auffälligkeiten. Ihr Gang war normal und ihre Aussprache deutlich und klar.

Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und die Fahrerlaubnis sichergestellt.

Der 30- jährige hat sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. Auf die Fahrzeugführer, die ein Handy verbotswidrig benutzt kommt eine Bußgeld von 60EUR zu und ein Punkt im Zentralregister “in der Heimat”. Die ohne Gurt fuhren erwartet ein Verwarngeld von 30EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.