POL-FL: Flensburg: Unterstützung des Sozialpsychiatrischen Dienstes führt zum Drogenfund

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg: Unterstützung des Sozialpsychiatrischen Dienstes führt zum Drogenfund
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Kanzleistraße in Flensburg unterstützte die Polizei den Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Flensburg am 29.07.16 und nahm beim Betreten der Wohnung typischen Marihuanageruch wahr. Zufällig fanden die Beamten etwa 10 Cannabis-Pflanzen mit Blütenständen, die sogleich beschlagnahmt wurden. Der Unterstüztungseinsatz verlief ohne besondere Vorkommnisse, die Frau muss sich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Kristin Stielow Telefon: 0461-484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.