POL-FL: Flensburg – Unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs / Zivilstreife kontrolliert Verkehrssünder

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs / Zivilstreife kontrolliert Verkehrssünder
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Nacht von Montag (24.07.17) auf Dienstag begaben sich Beamte des 1. Polizeireviers Flensburg auf Zivilstreife. Gegen 22 Uhr fiel ihnen in der Lise-Meitner-Straße ein Rollerfahrer auf. Dieser fuhr äußerst unsicher auf dem Gehweg. Um das Gleichgewicht zu halten, hielt er mit beiden Füßen Bodenkontakt. Der 50-jährige Rollerfahrer wurde gestoppt und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Der Roller wurde abgestellt und der Schlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. Durch einen Arzt wurde anschließend auf der Wache des 1. Polizeireviers eine Blutprobe entnommen. Der 50-Jährige wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Die Beamten begaben sich anschließend erneut zivil auf Streife und kontrollierten gegen 00.40 Uhr im Marienhölzungsweg einen Kleinwagen. Der Fahrer erklärte nervös, er würde um diese ungewöhnliche Zeit Pizza ausfahren. Es stellte sich heraus, dass er Cannabis konsumiert hatte. Der 33-jährige Beifahrer war den Beamten hinreichend bekannt. Er gab einen falschen Namen an und händigte freiwillig sein soeben erworbenes Heroin aus. Er muss sich nun wegen Besitz von Betäubungsmitteln, sowie falscher Namensangabe verantworten, während der 36-jährige Fahrer wegen Fahrens unter Drogeneinfluss angezeigt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.