POL-FL: Flensburg – Tatverdächtiger nach sog. Antanz-Diebstahl in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Tatverdächtiger nach sog. Antanz-Diebstahl in Haft
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Bei einem sogenannten Antanz-Diebstahl in der Flensburger Innenstadt erbeuteten die Täter am Sonntag (29.05.2016) ein Smartphone, kurze Zeit später wurden sie wiedererkannt und festgenommen. 

Gegen 02.30 Uhr sprachen drei Männer einen 19jährigen im Holm an und umringten den Heranwachsenden sowie seinen Begleiter. Sie verwickelten die beiden in ein Gespräch, wobei der 19jährige mehrmals umarmt wurde. Nachdem man sich getrennt hatte, stellte der junge Mann fest, dass man sein Smartphone entwendet hatte. 

Nach der Anzeigenaufnahme sahen die beiden die drei vermeintlichen Täter im Holm und verständigten die Polizei. Zwei Tatverdächtige konnten flüchten. Ein 19jähriger Tatverdächtiger versuchte noch durch Herausgabe des erbeuteten Smartphones zu verhindern, dass die Polizei eingeschaltet wird. Diese erschien vor Ort und nahm den algerischen Staatsbürger fest. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg im Laufe des Sonntags beim Amtsgericht vorgeführt und sitzt seitdem in Haft. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.