POL-FL: Flensburg – Täter nach Spielautomatenmanipulation festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Täter nach Spielautomatenmanipulation festgenommen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Donnerstagnachmittag, 06.02.14, gegen 15:00 Uhr, kam es in der Spielothek in der Schleswiger Str. in Flensburg zu einem Betrug durch Spielautomatenmanipulation.

Dem Personal der Spielothek sind zwei südländische Männer aufgefallen, die einen Automaten manipulierten. Der Geschäftsleiter sprach die beiden Südländer an, woraufhin einer von beiden flüchtete. Er konnte ihn stoppen und in die Spielothek zurückführen. Diesen für sich günstigen Moment konnte der zweite Täter zu Flucht nutzen.

Polizeibeamte des 1.Polizeireviers Flensburg klärten den Sachverhalt und nahmen den 41-jährigen Türken für weitere Maßnahmen fest.

Der zweite Täter, ein 45- jährigen Deutsch-Türke, konnte später während der Fahndung von einer weiteren Streife des 1. Polizeireviers festgenommen werden. Auch dieser wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Revier gebracht. Beide sind der Polizei bereits hinlänglich bekannt.

Dem Geschäftsleiter der Spielothek entstand ein Gesamtschaden von etwa 1.500EUR durch Manipulation von Automaten.

Die Beamten vom 1. Polizeirevier Flensburg leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Computerbetruges ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.