POL-FL: Flensburg – Sonntagmorgen: Trickdiebe “ertanzen” Smartphones und Börsen, Achtung Langfingermasche!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Sonntagmorgen: Trickdiebe “ertanzen” Smartphones und Börsen, Achtung Langfingermasche!
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Sonntagmorgen, 01.01.15, in der Zeit von 02:30 – 04:45 Uhr, kam es in der Flensburger Innenstadt zu mehreren Trickdiebstählen, wobei man in jedem Fall ein Opfer gezielt ausgewählt hatte, diese Person dem Anschein nach grundlos um- und angetanzt hatte und dabei Smartphones und Geldbörsen entwendete. 

In der Schiffbrücke tanzten gegen 02:30 Uhr drei Tatverdächtige so dicht um einen Flensburger herum, dass man dabei offenbar die Geldbörse des Mannes entwendet hatte. 

Gegen 02:45 Uhr entwendete man auf ähnliche Weise ein Smartphone von einem weiteren Partygänger am Nordermarkt. 

Gegen 03:45 Uhr tänzelte ein einzelner Tatverdächtiger einen Fußgänger in der Harrisleer Straße an, woraufhin dem Mann seine Geldbörse fehlte. 

In der Kompagniestraße fehlte seit 04:45 Uhr ebenfalls die Börse eines jungen Flensburgers, nachdem er von drei Tänzern umzingelt wurde. 

Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. 

Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 180 cm groß, bis zu 20 Jahre alt, kurze schwarze Haare, einer war kräftig und trug helle Schuhe und eine helle Hose, südländisches Erscheinungsbild 

In den letzten Monaten kam es vermehrt zu derartigen Trickdiebstählen im Bereich der Flensburger Innenstadt. In der Regel wählten die Langfinger alkoholisierte einzelne Personen aus, denen sie Bargeld und Mobiltelefone stahlen. Wenn Täter entdeckt, verfolgt oder festgehalten wurden, setzten sie rücksichtslos Pfefferspray ein. Mehrere Tatverdächtige konnten bereits festgenommen werden. Die aus dem nordafrikanischen Raum stammenden minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jeweils wieder entlassen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.