POL-FL: Flensburg – Rollerfahrer versteckt sich vor der Polizei im Gebüsch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Rollerfahrer versteckt sich vor der Polizei im Gebüsch
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Der Versuch sich vor Beamten des 1. Polizeireviers in Flensburg zu verstecken, hat einem 27-Jährigen aus Flensburg am Dienstagabend, gegen 20.20 Uhr nichts genützt. Die Beamten entdeckten ihn und nahmen den offensichtlich alkoholisierten Mann mit zur Wache.

Zuvor war einer 38-jährigen Autofahrerin in der Rathausstraße die auffällige Fahrweise des Rollerfahrers aufgefallen. Der Mann fuhr Schlangenlinien und dabei mehrfach beinahe in den Gegenverkehr. Außerdem drohte er einige Male zu stürzen. Die Frau rief über Notruf die Polizei und folgte dem Roller in den Süderhofenden, in die Selckstraße, Reepschlägerbahn und in den Südergraben. Sie gab den Standort jeweils an die Leitstelle weiter und beobachtete, dass der Roller in den Christiansenpark gelenkt wurde. Die alarmierte Streife fuhr ebenfalls in den Park und konnte den Roller zunächst nicht finden. Allerdings waren Reifenspuren zu erkennen, denen die Beamten folgten. Und siehe da, der Rollerfahrer hatte sich samt Roller in einem Gebüsch versteckt. Da der Verdacht bestand, dass der polizeibekannte Mann zumindest unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm ein Atemalkoholtest angeboten. Nach dem vierten vergeblichen Versuch des Mannes, diesen durchzuführen, gaben die Beamten auf. Der 27-Jährige wurde zur Dienststelle verbracht. Eine Blutprobenentnahme wurde durch einen Bereitschaftsrichter angeordnet. Als der Mann vor dem Gebäude des 1. Reviers davon erfuhr, begab er sich in einen “Sitzstreik” und dachte nicht daran, freiwillig das Gebäude zu betreten. Die Beamten trugen ihn kurzerhand hinein.

Der Mann wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen. Der Roller ist seit über einem Jahr nicht versichert. Da der Mann mit einem Stift das Versicherungsjahr geändert hatte, wird er sich auch wegen Urkundenfälschung verantworten müssen. Der Roller wurde beschlagnahmt und der Fahrer nach der Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Polizei dankt der aufmerksamen Autofahrerin!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.