POL-FL: Flensburg – OP-Forderung Dienstagmorgen: 43-jährige Tankwartin bei Überfall verletzt, 31-jähriger zwangseingewiesen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – OP-Forderung Dienstagmorgen: 43-jährige Tankwartin bei Überfall verletzt, 31-jähriger zwangseingewiesen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Dienstagmorgen, 10.06.14, gegen 02:00 Uhr, hatte ein Flensburger die 43-jährige Angestellte in einer Tankstelle in der Mürwiker Straße im Verkaufsraum überraschend aufgefordert, an ihm eine medizinische Operation vorzunehmen.

Nach Ablehnung bewarf der Mann die Angestellte mit aus der Auslage stammenden Verkaufsartikeln und bedrohte sie mit einem Messer.

Er zwang sie aus dem Verkaufsraum, schlug und trat dann außerhalb des Gebäudes mehrfach auf die Frau ein. Die 43-jährige ging zu Boden, der Angreifer ließ von ihr ab und flüchtete.

Die alarmierten Beamten vom 1. Polizeirevier konnten den Angreifer, einen 31-jährigen Flensburger, aufgrund der markanten Personenbeschreibung schnell im Nahbereich festnehmen.

Die 43-jährige erlitt ersten Erkenntnissen zur Folge leichte Verletzungen und entsprechenden psychischen Schock. Sie begab sich auf eigenen Wunsch selbständig in ärztliche Behandlung.

Der 31-jährige zeigte sich auch gegenüber den Beamten auffällig stimmungsschwankend und aggressiv. Sie fixierten ihn und brachten den Mann zur Wache. Wegen des Verdachts des Einflusses berauschender Mittel sicherten sie eine Blutprobe gegen den Willen des aggressiven Flensburgers.

Der zwischenzeitlich alarmierte sozialpsychiatrische Dienst ordnete auf dem 1. Polizeirevier die Zwangseinweisung des 31-jährigen an. Ein Krankenwagen brachte den Mann unter polizeilicher Begleitung in eine Klinik.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.