POL-FL: Flensburg – Montagabend: Eisdielenräuber auf Flucht festgenommen, Beute gesichert, Angestellte erleidet Schock

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Montagabend: Eisdielenräuber auf Flucht festgenommen, Beute gesichert, Angestellte erleidet Schock
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Montagabend, 21.04.14, gegen 21:15 Uhr, betrat ein maskierter Mann ein Eislokal in der Flensburger Süderstraße und forderte unter Vorhalt einer Spritze die Herausgabe von Bargeld von der Angestellten.

Der Täter flüchtete mit einer nur geringen Bargeldsumme. Die Einnahmen werden mehrmals täglich gesichert und abgeholt.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten Beamte vom 1. Polizeirevier einen Tatverdächtigen in der Nähe festnehmen. Er hatte seine Maskierung, die Spritze und das Stehlgut bei sich.

Die Beamten nahmen den polizeibekannten 45-jährigen Flensburger fest und übergaben ihn der Kriminalpolizei.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Raubes zu verantworten haben.

Die 18-jährige Verkäuferin war durch die Tat derart belastet, dass sie einen Schock erlitt und in die Obhut von Familienangehörigen übergeben wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.