POL-FL: Flensburg – Messerangriff: 56-jähriger vor Angriff auf Polizeibeamte mit blanker Felge und 1,8 Promille in Parkreihe verunfallt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Messerangriff: 56-jähriger vor Angriff auf Polizeibeamte mit blanker Felge und 1,8 Promille in Parkreihe verunfallt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Sonntagabend, 15.06.14, gegen 23:40 Uhr, fuhr ein 56-jähriger aus dem Kreis SL-FL mit seinem Opel Vectra im Lundweg in der Flensburger Südstadt auf der blanken Felge in einen parkenden PKW und wurde dabei von Zeugen beobachtet.

Den alarmierten Beamten vom 1. Polizeirevier entgegnete der 56-jährige aus Russland stammende, nunmehr im Kreis SL-FL lebende, Opelfahrer zurückweisend und aggressiv.

Am Vectra fehlte ein Rad, welches der Mann offenbar gerade wechseln wollte. Am parkenden PKW entstand dem ersten Anschein nach leichter Sachschaden.

Erst nach energischer lautstarker Ansprache nahm der Unfallfahrer die Beamten wahr. Dabei holte er ein Messer aus seinem Fahrzeug und ballte dieses in der Faust. Aufforderungen, das Messer abzulegen, ignorierte er. Die Beamten fixierten den Mann und stellten das Messer sicher noch bevor dieses zum Einsatz kommen konnte. Eine Beamtin verletzte sich dabei am Messer an ihrer Hand.

Der 56-jährige polizeibekannte Opelfahrer hatte über 1,8 Promille Atemalkohol. Bereits vor einigen Wochen hatte man ihm den Führerschein wegen einer Rauschfahrt mit über 2,1 Promille abgenommen.

Die Beamten sicherten erneut eine Blutprobe.

Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.