POL-FL: Flensburg – Lebensgefährlich Verletzter durch Messerstich

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Lebensgefährlich Verletzter durch Messerstich
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Am gestrigen Mittwochabend (06.06.18), um 19.15 Uhr, kam es in einer Flensburger Notunterkunft für Obdachlose zwischen zwei Männern zu einer verbalen Auseinandersetzung in deren Verlauf ein 45-Jähriger seinen 33-jährigen Kontrahenten durch einen Messerstich im Halsbereich schwer verletzte. Der Tatverdächtige konnte nur wenige Minuten später vor der Unterkunft von den alarmierten Beamten des 1. Polizeirevieres widerstandslos festgenommen werden. Der 33-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Die Kriminalpolizei in Flensburg hat noch am Abend die Ermittlungen übernommen. Am Donnerstagnachmittag wird der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.