POL-FL: Flensburg – Kupferdieb nach Fahndung gestellt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Kupferdieb nach Fahndung gestellt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Während eines Kupferdiebstahls am Montag (04.07.2016) in Flensburg konnte ein Tatverdächtiger gestellt werden. Eine Zeugin meldete gegen 02.00 Uhr zwei verdächtige Personen im Bereich der Neubauten Am Wasserturm. In unmittelbarer Nähe konnte ein unverschlossener Pkw aufgefunden werden. Darin befanden sich abgeschnittene Kupferkabel und Absperrmaterialien, die vermutlich von der Baustelle stammten. Auch mittels Wärmebildkamera der Bundespolizei wurde nach den beiden Verdächtigen gesucht. Kurz darauf stellten Polizeibeamte einen 31jährigen Mann, der Schmutzanhaftungen an Schuhen und Händen aufwies. Bei dem Flensburger fanden die Polizisten außerdem Betäubungsmittel. Er wurde vorläufig festgenommen, das Fahrzeug zur Spurensicherung abgeschleppt. Die Kriminalpolizei Flensburg sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0461-4840 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.