POL-FL: Flensburg – Kfz-Einbrecher festgenommen, Täter in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Kfz-Einbrecher festgenommen, Täter in Haft
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg, Harrislee, Glücksburg (ots) – Im Zeitraum von Oktober
2018 bis Mai 2019 kam es im Stadtgebiet Flensburg, sowie in
Glücksburg und Harrislee zu einer Häufung von Autoaufbrüchen. Dabei
wurden zumeist Handtaschen und Mobiltelefone entwendet.

Am gestrigen Abend (16.05.19) entschied sich eine Polizeistreife
des 1.Polizeirevieres im Frösleer Weg zu einer Kontrolle eines
46-jährigen Mannes, der den Beamten als PKW-Einbrecher hinlänglich
bekannt ist und der wegen solcher Taten bis Oktober 2018 in Haft
verbrachte. Der Mann flüchtete mit seinem Fahrrad, konnte aber wenig
später von den Beamten in der Apenrader Straße festgestellt werden.
Zeitgleich ging ein Hinweis eines soeben begangenen PKW-Aufbruchs in
der Süderstraße in Harrislee ein. Nach Rücksprache mit dem
Bereitschaftsstaatsanwalt wurde die Durchsuchung der Wohnung des
46-Jährigen angeordnet. Insgesamt konnte in der Wohnung Diebesgut
festgestellt werden, welches vier PKW-Einbrüchen in den letzten vier
Wochen zugeordnet werden konnte. Der 46-Jährige wurde festgenommen
und dem Gewahrsam des 1. Polizeirevieres zugeführt. Am
Freitagvormittag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft
Flensburg einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft
anordnete.

Die Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen
aufgenommen und prüft, ob dem 46-Jährigen weitere Einbrüche in PKW in
dem o.g. Zeitraum zugeordnet werden können.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.