POL-FL: Flensburg – Haschgeruch weckt Argwohn von Polizisten – Cannabis-Plantage und “Polenböller” in Wohnung gefunden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Haschgeruch weckt Argwohn von Polizisten – Cannabis-Plantage und “Polenböller” in Wohnung gefunden
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Den “richtigen Riecher” bewiesen gestern Abend (20.06.17), gegen 23.00 Uhr, Beamte des 1. Polizeireviers Flensburg. Sie waren zu einer Ruhestörung entsandt worden und konnten dann im Hausflur des Mehrfamilienhauses in der Knuthstraße Marihuana-Geruch wahrnehmen. Die Beamten fanden sehr schnell heraus, aus welcher Wohnung dieser Geruch kam und entschlossen sich, weitere Maßnahmen zu treffen. Nachdem sie den Mieter der Wohnung ausfindig machen konnten, wurde der Bereitschaftsstaatsanwalt kontaktiert. Dieser ordnete die Durchsuchung der Wohnung an. Die Beamten hatten tatsächlich den “richtigen Riecher”. Sie fanden insgesamt 28 Hanfpflanzen und die dazugehörige Plantagentechnik, inklusive Be- und Endlüftungsanlagen. Außerdem wurden diverse Cannabiskraut-Dosen und Cannabisharz beschlagnahmt. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie dann auch noch insgesamt 52 sog. “Pollenböller” auffanden, die mit keinerlei Prüfzeichen gekennzeichnet waren.

Der 28-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.