POL-FL: Flensburg, Glücksburg – Zeugen nach zwei sexuell motivierten Vorfällen in der Silvesternacht gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg, Glücksburg – Zeugen nach zwei sexuell motivierten Vorfällen in der Silvesternacht gesucht
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg, Glücksburg (ots) – Die Kriminalpolizei Flensburg geht derzeit zwei angezeigten Übergriffen in der Silvesternacht in Flensburg und Glücksburg nach und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Nach Angaben einer 17 Jahre alten Jugendlichen sei sie an der Flensburger Hafenspitze von einer männlichen Person gegen 00.30 Uhr oberhalb ihrer Kleidung unsittlich berührt worden. Zusätzlich habe der Mann versucht, das Mädchen zu küssen.

Der Täter wurde durch die Geschädigte wie folgt beschrieben:

– ca. 17 Jahre alt – schlanke Statur – kurze schwarze Haare – abstehende Ohren – sprach gebrochen deutsch – nordafrikanisches Erscheinungsbild – dunkle Hose und Jacke – trug weiße “Nike”-Schuhe.

In Glücksburg soll ebenfalls ein Mann mit Migrationshintergrund gegen 03.50 Uhr eine 30-jährige Frau im Bereich des Schinderdamms bedrängt haben. Die Frau konnte sich selbst in Sicherheit bringen, der Mann mit südländischem Erscheinungsbild (näheres nicht bekannt) begab sich in eine kommunale Unterkunft. Vor Ort konnte niemand angetroffen werden.

Weitere Meldungen zu ähnlichen Vorfällen liegen derzeit nicht vor.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Flensburg wegen Beleidigung auf sexueller Basis dauern an. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können keine genaueren Angaben zu den geschilderten Sachverhalten gemacht werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei, Kommissariat 2, unter 0461-4840 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.