POL-FL: Flensburg: Gerüchte über einen Amoklauf an Schule – Keine Anhaltspunkte vorhanden!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg: Gerüchte über einen Amoklauf an Schule – Keine Anhaltspunkte vorhanden!
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In Flensburg kursieren seit dem Donnerstagnachmittag Gerüchte, dass es am heutigen Freitag (23.02.18) zu einem Amoklauf an einer Schule (Kurt-Tucholsky-Schule) kommen soll. Die Polizei wurde durch die Schulleitung informiert und hat in dieser Angelegenheit intensiv ermittelt. Es wurden keine Anhaltspunkte für einen bevorstehenden Amoklauf in Erfahrung gebracht. Der Ursprung dieser Information konnte nicht ausgemacht werden. Es lässt sich nicht zurückverfolgen, wie die Meldung zustande kam, die sich zunehmend unter besorgten Schülern und Eltern verbreitet. Die Polizei hatte bereits am frühen Abend Kontakt zu Personen, die in den Mittelpunkt der Gerüchte geraten sind und konnte keinerlei Anhaltspunkte auf eine bevorstehende Tat ermitteln.

Der Schulbetrieb findet am heutigen Freitag ganz normal statt. Die Polizei steht in engem Kontakt mit der Schulleitung und wird den Schulbetrieb begleiten, um so zur allgemeinen Beruhigung beizutragen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.