POL-FL: Flensburg – Freitagmorgen: Aggressor verfolgt Opfer und schlägt mit Gehhilfe (Krücke) zu

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Freitagmorgen: Aggressor verfolgt Opfer und schlägt mit Gehhilfe (Krücke) zu
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Freitagmorgen, 04.04.14, gegen 07:00 Uhr, alarmierte ein 59-jähriger Flensburger die Kooperative Regionalleitstelle, nachdem er wiederholt von einem unbekannten Mann mit Gehilfe belästigt und in der Flensburger Bismarckstraße in Höhe St. Jürgen Platz angegriffen worden sei, als man auf den Bus wartete.

Der Unbekannte hatte den Mann bereits in den Tagen zuvor belästigt und beleidigt. Um einer Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen, wechselte der 59-jährige Freitagmorgen die Straßenseite. Der sich mit einer Gehilfe bewegende Mann folgte aber und schlug mit der Krücke gegen die Beine des Flensburgers. Dabei beleidigte der Täter den Mann mit Worten aus dem Sexualjargon.

Der Angreifer fuhr mit dem Bus Linie 10 davon. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, 175 cm groß, zirka 50 Jahre alt, schwarze Haare mit Ansatz zu Haarkranz, ungepflegtes Erscheinungsbild, Jeans, blaue Jacke mit Lederkragen, eine Gehhilfe bei sich führend

Beamte vom 1. Polizeirevier leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ein. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim K2 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.