POL-FL: Flensburg: Feuermelder rettet Bewohner – Brandstiftung im Mehrfamilienhaus

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg: Feuermelder rettet Bewohner – Brandstiftung im Mehrfamilienhaus
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Flensburger Königstraße haben bislang unbekannte Brandstifter am 30.07.16 gg. 23:20 Uhr durch ein auf Kipp stehendes Fenster eines Mehrfamilienhauses ein Bambusrollo in Brand gesetzt. Zum Glück für den allein in seiner Wohnung anwesenden Bewohner löste der Rauchmelder aus und weckte den bereits Schlafenden. Dem 56-jährigen Mann gelang es, das Feuer noch rechtzeitig zu löschen, so dass es lediglich zu einem dreistelligen Sachschaden kam. Der Betroffene bemerkte weder im noch am Haus verdächtige Personen – die Polizei bittet Anwohner und Passanten, verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit Tat und Täter unter der Tel. 0461-4840 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Kristin Stielow Telefon: 0461-484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.