POL-FL: Flensburg – Einbrecherduo in Haft: 14 Einbrüche in vier Tagen bei überraschender Durchsuchung zugeordnet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Einbrecherduo in Haft: 14 Einbrüche in vier Tagen bei überraschender Durchsuchung zugeordnet
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Dienstag, 21.07.15, durchsuchten Ermittler vom K7 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg die Wohnung von zwei 42- und 35-jährigen Männern in der Flensburger Innenstadt. Bei ersten Ermittlungen nach vorangegangenen nächtlichen Einbrüchen im Krusehof in der Roten Straße führten Hinweise auf die Spur der beiden Tatverdächtigen.

Im Zuge der Durchsuchung konnten die Beamten Beweismaterial für die Taten in der Roten Straße sichern. Womit die Ermittler nicht gerechnet hatten: In der Wohnung fanden sie Stehlgut aus diversen Einbrüchen in Arztpraxen am vergangenen Wochenende in der Mürwiker Straße. Unter anderem wurden eine Vielzahl von Medikamenten und Blankorezepten sichergestellt.

Insgesamt konnten dem Duo bislang 14 Einbrüche aus den letzten vier Tagen zugeordnet werden.

Die der Polizei als Konsumenten harter Drogen bekannten Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Zu den Tatvorwürfen machten sie keine Angaben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden beide am Mittwoch der Haftrichterin vorgeführt. In beiden Fällen wurde Haftbefehl erlassen. Die Männer wurden in eine Justizvollzuganstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.