POL-FL: Flensburg: Drogen- und Alkoholdelikte bei Verkehrskontrollen festgestellt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg: Drogen- und Alkoholdelikte bei Verkehrskontrollen festgestellt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Am Donnerstag (22.11.2018) führten Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg vermehrt Verkehrskontrollen im Stadtgebiet durch. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer. Bereits gegen 13:30 Uhr stellten die Beamten einen Autofahrer fest, der keinen Führerschein mehr besaß. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war. Er wurde daraufhin zum Polizeirevier gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Kurz darauf erkannten die Beamten einen Fahrer, der ebenfalls den Anschein erweckte Betäubungsmittel genommen zu haben. Ein Drogenschnelltest bestätigte diesen Verdacht, sodass auch ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Gegen Mitternacht wurde durch die Beamten ein offensichtlich alkoholisierter Autofahrer gestoppt. Ein Alkoholvortest ergab anschließend einen Wert von über 1,6 Promille. Auch diesem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Bei der Kontrolle ermittelten die Beamten, dass der Kombi des Mannes nicht versichert war und entstempelten daraufhin die Kennzeichen. Alle Fahrzeugführer werden sich in entsprechenden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Julian Plath Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.