POL-FL: Flensburg – Donnerstagmorgen: 17-jähriger im Südergraben mit Messer beraubt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Donnerstagmorgen: 17-jähriger im Südergraben mit Messer beraubt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Donnerstagmorgen, 04.12.14, gegen 09:15 Uhr, forderte ein Unbekannter im Südergraben in der Flensburger Altstadt in Höhe eines Parkgeländes unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von sämtlichen Wertgegenständen eines 17-jährigen Passanten. Der Täter flüchtete mitsamt Smartphone des Jugendlichen. Der Täter war dabei in Begleitung einer jungen Frau.

Das Duo wird wir folgt beschrieben: Der männliche Tatverdächtige war zirka 19 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, südosteuropäischen Erscheinungsbildes, sprach Englisch, trug eine tarnfarbene Hose, blaue Schuhe einer Sportmarke, eine dunkle Jacke und hatte längere dunkle Haare zum Zopf gebunden, an den Seiten kurze Haare, keine Brille oder Bart. Die Begleiterin war zirka 17 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, südosteuropäischen Erscheinungsbildes, trug einen grauen Schal, eine schwarze Collagejacke, eine blaue Hose und lange schwarze Haare.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes wurde eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Bezirkskriminalinspektion in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.