POL-FL: Flensburg – Altmetalldieb auf gestohlenem Rad mit Drogen in der Tasche erwischt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Altmetalldieb auf gestohlenem Rad mit Drogen in der Tasche erwischt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Sonntagvormittag, 19.01.14, gegen 09:50 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge eine auffällige männliche Person, die im Gebüsch mehrere Taschen abstellte im Bereich der Idraetshalle in der Moltkestraße in Flensburg.

Der Zeuge informierte über den Polizeinotruf 110 die Kooperative Regionalleitstelle die Polizeibeamte des 1. Polizeireviers in Flensburg einsetzte.

Auf dem Weg zum Einsatzort kam den Beamten eine 29- jährige männliche Person auf dem Fahrrad entgegen. Er führte zwei Taschen bei sich, die mit diversen Kupferrohrteilen gefüllt waren. Der bereits polizeilich bekannte 29- jährige wollte das Altmetall lediglich gefunden haben.

Bei der Durchsuchung des 29- jährigen fanden die Beamten Tatwerkzeug zum Abbau der Kupferrohre. Außerdem wurden noch Drogen gefunden und das Fahrrad mit dem er unterwegs war, stammte aus einem Diebstahl.

Für weitere polizeiliche Maßnahmen wurde er zum 1. Polizeirevier Flensburg verbracht.

Die Beamten konnten zwei Tatorte ermitteln, bei denen Altmetall entwendet wurde. Es handelt sich um die Kapelle des Mühlenfriedhofs und die Idraetshalle in der Moltkestraße.

Die Polizeibeamten leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigen Diebstahls, Fahrraddiebstahls und Besitz von Betäubungsmitteln ein und sicherten vor Ort Spuren.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Bezirkskriminalinspektion in Flensburg unter 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.