POL-FL: Flensburg – Alkoholisierter Fahrer mit 2,43 Promille wollte sich der Kontrolle entziehen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Alkoholisierter Fahrer mit 2,43 Promille wollte sich der Kontrolle entziehen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 04.05.14, gegen 00:15 Uhr, fiel Polizeibeamten des 2. Polizeireviers Flensburg in der unteren Harrisleer Straße ein vor ihnen fahrender Opel durch seine auffällige Fahrweise auf.

Die Beamten entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle und gaben dem Fahrer Haltezeichen. Als darauf nicht reagiert wurde betätigten sie das Blaulicht, was zu einer Erhöhung der Geschwindigkeit führte. Die Beamten konnten sich trotzdem vor den Opel setzten und bremsten diesen aus. Der Versuch über die Gegenfahrbahn zu entkommen misslang, da dort Fahrzeuge fuhren.

Die Beamten konnten durch konsequentes Einschreiten den 44- jährigen Fahrer aus seinem Opel bekommen. Sie nahmen bei dem torkelnden Mann deutlichen Atemalkohol wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,34.

Für weitere polizeiliche Maßnahmen wurde der 44- jährige zum 1. Polizeirevier verbracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Fahrzeugschlüssel wurde zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt.

Der 44- jährige hat sich nun in einem Verfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke zu verantworten. Zusätzlich hat er aktuell gar keine gültige Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.