POL-FL: Flensburg – 27- jähriger “rauscht” gegen Ampel

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – 27- jähriger “rauscht” gegen Ampel
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12.11.14, gegen 01:50 Uhr, fuhr ein alkoholisierter 27- jähriger mit hoher Geschwindigkeit in seinem BMW auf der Schiffbrücke in Flensburg gegen eine Ampelanlage.

Die eingesetzten Beamten des 1. Polizeireviers trafen auf einen völlig zerstörten BMW, eine Ampelanlage die über die komplette Kreuzung am Volksbad verteilt war und zwei verstörte Fahrzeuginsassen im Umfeld des Unfallortes.

Der 27- jährige vermutliche Fahrer blieb unverletzt, während sich seine Beifahrerin an der Schulter verletzte. Bisher liegen widersprüchliche Angaben vor, wer den BMW gefahren ist. Ersten Erkenntnissen zur Folge wird es der 27- jährige gewesen sein, der sein Fehlverhalten noch leugnet.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,69.

Für weitere polizeiliche Maßnahmen wurde die 27- jährige zum 1. Polizeirevier verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Für die weitere Spurenauswertung wurden der BMW und die Oberbekleidung des 27- jährigen sichergestellt. Er hat sich nun in einem Verfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten.

Zeugen und Hinweisgeber, die etwas zu dem Unfallhergang oder zu dem Fahrer sagen können, melden sich bitte bei der Polizei in Flensburg unter Tel.: 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.