POL-FL: Flensburg – 18-jähriger in Rage: 17-jährige und Polizeibeamte verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – 18-jähriger in Rage: 17-jährige und Polizeibeamte verletzt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Sonntagabend, 18.01.15, gegen 18:20 Uhr, kam es in einer Wohneinrichtung in der Flensburger Innenstadt zu einer zunächst verbalen, dann hangreiflichen Auseinandersetzung zwischen einer Jugendlichen und einem 18-jährigen. Die alarmierten Beamten vom 1. Polizeirevier trennten den 18-jährigen von seinem Opfer und hatten damit offenbar Schlimmeres verhindert: Er hatte die 17-jährige bis dato am Haarschopf im Griff, ließ trotz mehrfacher Aufforderung nicht von ihr ab und versuchte, gewaltsam auf sie einzuwirken.

Sie fixierten den Aggressor und brachten ihn in eine Gewahrsamszelle beim 1. Polizeirevier. Während der Maßnahmen schlug der Flensburger auch auf die Beamten ein und verbiss sich im Arm eines Polizeibeamten.

Mehrere Beamte wirkten beruhigend auf den offenbar in Rage stehenden jungen Mann ein. Hinweise auf den Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Substanzen ergaben sich nicht. Ersten Erkenntnissen zur Folge fehlte eine Tagesdosis der notwenigen Medikamentation mit beruhigender Wirkung.

Die 17-jährige erlitt leichte Verletzungen. Ein Beamter wurde im Krankenhaus ambulant behandelt, verlieb aber vorerst weiterhin dienstfähig.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.