POL-FL: Beschuldigter nach tödlichem Ehestreit in Untersuchungshaft – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Flensburg und der Polizeidirektion Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Beschuldigter nach tödlichem Ehestreit in Untersuchungshaft – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Flensburg und der Polizeidirektion Flensburg
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg hat
das Amtsgericht Flensburg heute (12.04.2019) gegen den Beschuldigten,
der am gestrigen Tag seine Ehefrau mit einem massiven
Fahrradbügelschloss erschlagen haben soll, Haftbefehl erlassen. Das
Opfer war gestern an einem massiven Schädelhirntrauma durch multiple
Anwendung stumpfer Gewalt verstorben.

Medienauskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Flensburg, Frau
Oberstaatsanwältin Dr. Stephanie Gropp, unter der Telefonnummer:
0461-89319.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Malte Brammsen
Telefon: 0461/484-2112
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.