POL-FL: BAB7 – Alt Duvenstedt: Lebensgefahr nach Hagelschauer, Acht Fahrzeuge verunfallt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: BAB7 – Alt Duvenstedt: Lebensgefahr nach Hagelschauer, Acht Fahrzeuge verunfallt
Bewerte bitte diesen Beitrag

BAB 7 Alt Duvenstedt (ots) – Donnerstagnacht, 22.05.14, gegen 23:15 Uhr, kam es auf der BAB 7, kurz hinter der Rader Hochbrücke in Fahrtrichtung Norden, zum Unfall zwischen mehreren Fahrzeugen, wobei acht Fahrzeuge verunfallten und mehrere Personen verletzt wurden.

Nach einsetzendem Hagelschauer war die Fahrbahn plötzlich so glatt und die Sicht derart eingeschränkt, dass ein 76-jähriger Mercedesfahrer seinen Überholvorgang nicht schadlos beenden konnte und mit dem zu überholenden Sattelzug kollidierte. Daraufhin fuhren sechs weitere Fahrzeuge, unter anderem ein weißer BMW 116i, ein Twingo und ein grauer Peugeot 307 in die Unfallstelle und konnten teilweise eine Kollision nicht mehr verhindern.

Die 75-jährige Beifahrerin im Mercedes erlitt lebensgefährliche Verletzungen, wurde in ein Krankenhaus gebracht und hier stationär aufgenommen. Vier weitere Insassen verletzten sich ebenfalls. Unter ihnen ein 41-jähriger dänischer Staatsbürger, er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Fünf Unfallfahrzeuge wurden mit Abschleppunternehmen geborgen.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn bis zirka 03:00 Uhr voll gesperrt.

Ein Sachverständiger unterstützte die Unfallaufnahme der Beamten vom PABR Nord.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.