Live im Volksbad Flensburg: Robinson Krause, Affenmesserkampf & Zoi!s

Datum der Veranstaltung: 17. Januar 2015 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Live im Volksbad Flensburg: Robinson Krause, Affenmesserkampf & Zoi!s
5 (100%) 1 vote

Affenmesserkampf(CIS-intern) – Heute haben wir ein schönes Package für Euch am Start. Mit dabei die Jungs von Robinson Krause. Sie schicken sich seit 2006 an, den Bühnen, Bushaltestellen und Bahnhofsvorplätzen dieser Republik mit ihrem zackigen Punkrock die verloren gegangene Würde wiederzugeben. Oft endet das in einem untergärigen Abend, an den sich so manche gerne erinnern würden.

Gefolgt von Affenmesserkampf. Sie kommen daher wie eine Mischung aus sehr sauren Clowns und einer sehr schwächlichen Schlägerbande. Sie sind die lebende große Fresse hinter der nix steckt. Und umgekehrt natürlich auch. Eine von diesen Bands, die immer nix ernst nehmen, aber ständig angepisste Moralpredigten halten und sich dabei besonders witzig vorkommen. Die Musik könnte Punk darstellen. Und was für welcher! Rebellisch schockend und innovativ dilletantisch! Auf einer Skala von 1 bis Punk gebe ich der Band eine 7!!! Instrumente sind Ihre Argumente, Texte sind Ihre Äxte. Affenmesserkampf. Eine Band über die fast niemand sich traut, zu sprechen. So wie das Dark Web. Krass.

Foto: Presse Affenmesserkampf

Als Opener des Abend sind Zoi!s dabei, eine junge, hungrige Band aus dem Raum Schleswig. Die 4 Boys im Alter von 18 bis 20 Jahren stehen seit Anbeginn ihrer Teenager-Zeit auf handgemachte Rockmusik. Von ihren Helden Led Zeppelin, Black Sabbath und Mötley Crüe inspiriert, gründeten sie gemeinsam die Band Zoi!s in einem kleinen, dreckigen Proberaum. Gitarrist Heavy Hannes griff direkt zur zweihalsigen E-Gitarre, wie es auch seine Ikone Jimmy Page tat. Metal Marvin schnappte sich einen 10 Saitigen Bass. Rockin’ Rasmus, der auf Lärm der besonderen Art stand, wählte die Doppelfußmaschine und Sänger Funky Felix bewaffnete sich mit einem Mikrofon, um seine gesamte angestaute Wut in die Welt zu schreien.