Jo im roten Kleid – das Wochenende im Theater Pilkentafel Flensburg

Datum der Veranstaltung: 16.-17. März 2013 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Jo im roten Kleid – das Wochenende im Theater Pilkentafel Flensburg
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Seit Jahren arbeiten das Theater Triebwerk mit der Theaterwerkstatt Pilkentafel zusammen in gemeinsamen Projekten. Schon voriges Jahr waren sie mit ihres skurrilen Theaterabend „Supervox“ in der Pilkentafel, nun kommen sie mit ihrem neuesten Stück, das sich in den Spielplan „Grenzüberschreitungen“ gut einpasst: Die Geschichte eines neuen Helden, der viel Mut aufbringen muss, um er selbst zu sein.

Die Geschichte von dem Jungen Jo, der sich das rote Kleid seiner Mutter anzieht. Wie er sich heimlich im Spiegel bewundern würde, wie er sich einen Film ausdenken würde, in dem er die Hauptrolle spielt: einen Jungen namens Jo, der auch ein rotes Kleid trägt und deshalb verfolgt, gehetzt und gehänselt, aber auch geliebt wird. Und wie er schließlich in dem roten Kleid auf die Straße geht, damit ihn alle sehen.

Dieses Stück ist ebenso für Erwachsene wie für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren geeignet und ermöglicht so Gespräche etwa darüber, warum „schwul“ zu einem konstanten Schimpfwort unter Jugendlichen wird.

Foto: Theater Pilkentafel

Die Geschichte von Jo wird von zwei Musikern/Spielern erzählt, in einer Nische von Intimität und Öffentlichkeit der Theaterbühne, und öffnet so den Vorhang zu eigenen Erinnerungen, Ängsten und Selbstbildern.

Das freie Theaterkollektiv „Theater Triebwerk“ hat in seiner Bühnenbearbeitung eine feinstoffliche Theatercollage erstellt, in der Prozesse der Identitätsbildung „probiert“ werden: Was sind meine Vorstellung von Männlichkeit/Weiblichkeit? Was ist mir peinlich? Wovor habe ich Angst? Und warum?

Samstag 16. März 2013 ab 20 Uhr
Sonntag 17. März 2013 ab 11 Uhr
Theater Pilkentafel

Karten über die Homepage www.pilkentafel.de
An der Abendkasse
Vorverkauf: SHZ Kundenzentrum oder Tourist Information in der Roten Straße
Für Studenten: Karten für 7,– € im AStA Büro der Uni und FH (begrenztes Kontingent)

Eintritt
20,– € für Förderer
15,– € für jeden
10,– € für Schüler, Studenten, Sozialpassinhaber

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit von Flensburg-Szene. Jetzt OHNE jährliche Folgekosten und noch günstiger! Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Flensburg!