HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Innenminister Andreas Breitner lobt Neugestaltung von Flensburg-Fruelund

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Innenminister Andreas Breitner lobt Neugestaltung von Flensburg-Fruelund
Bewerte bitte diesen Beitrag

breitner(CIS-intern) – Ja, so ein Minister schmückt sich ja gerne mit Dingen, die andere getan haben, aber er hat ja auch Geld dazugegeben. Dazu passt sicherlich auch die Meldung aus dem Innenministerium in Kiel vom heutigen Tage: “In der nördlichsten kreisfreien Kommune Deutschlands wurde ein Stadtteil neu gestaltet: Flensburg-Fruerlund. Innenminister Andreas Breitner sagte beim so genannten Fertigfest des Selbsthilfe-Bauvereins Flensburg am Freitag (4. April), mit Hilfe des Wohnraumförderungsprogramms des Landes sei in Fruerlund ein modernes Quartier entstanden. Es zeige, wie integrierte Stadtentwicklung gelingen könne.

„Von der Planung über die Grundsteinlegung bis zur Verwirklichung stand stets der Mensch im Mittelpunkt“, sagte Breitner. Ein leistungsfähiges Unternehmen mit sozialer Verantwortung, eine Stadtverwaltung mit aktiver Wohnraumförderungs- und Stadtentwicklungspolitik sowie eine erfahrene und starke Förderbank seien eine Zusammenarbeit eingegangen, die im Ergebnis nur Gewinner kenne.

Foto: Presse Landesregierung Schleswig-Holstein

Die Landesregierung hat den Neubau, die Modernisierung und Sanierung von insgesamt 630 Wohnungen im Stadtteil Fruerlund mit rund 23,7 Millionen Euro an Darlehen unterstützt. 368 Wohnungen haben langfristige soziale Bindungen. „In Flensburg-Fruerlund wurde Wohn- und Lebensraum geschaffen, der für alle Generationen gleichermaßen attraktiv ist“, sagte der Minister. Das Projekt „Fruerlund – Wohnen für Generationen“ habe über die Grenzen der Stadt Flensburg hinaus für Furore gesorgt.”

PM: Innenministerium Kiel