folkBALTICA GmbH aufgelöst – Stadt Flensburg: folkBaltica auf dem Weg in eine stabile Zukunft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
folkBALTICA GmbH aufgelöst – Stadt Flensburg: folkBaltica auf dem Weg in eine stabile Zukunft
Bewerte bitte diesen Beitrag

folkbal(CIS-intern) – Folgende Meldungen erreichten uns heute zum Thema folkBALTICA: Auf der Gesellschafterversammlung der gemeinnützigen folkBALTICA GmbH vom 26. August 2014 erklärte der ehrenamtlich tätige Geschäftsführer Dr. Peter Boll aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt. Die gemeinnützige folkBALTICA GmbH besitzt weder die personellen noch die finanziellen Ressourcen, um diese Position neu zu besetzen. Die Gesellschaft bereitet nun ihre Auflösung vor. Damit steht die Durchführung zukünftiger folkBALTICA-Festivals in Frage.

Innerhalb eines Jahrzehnts hat die gemeinnützige folkBALTICA GmbH, die aus einer privaten Initiative heraus entstanden ist, das gleichnamige Festival zu einem der bedeutendsten und innovativsten Festivals in Nordeuropa und zu einem Aushängeschild für Flensburg und die Kulturregion Sønderjylland-Schleswig gemacht.

Auf diese Leistung sind wir stolz und bedanken uns bei unserem Publikum, unseren Mitarbeitern, den zahlreichen Sponsoren, Förderern und den vielen ehrenamtlichen Helfern.
(Die Gesellschafter der gemeinnützigen folkBALTICA GmbH)

Auch die Stadt Flensburg äußerte sich zu diesem Thema:
Ein Team bestehend aus verschiedenen Akteuren von nördlich und südlich der deutsch-dänischen Grenze hat sich am 27. August 2014 in Flensburg getroffen und die ersten Weichen gestellt für eine stabile Zukunft des Festivals folkBaltica. Zukünftig soll ein gemeinnütziger Verein Träger von folkBaltica sein. Die folkBaltica gGmbH, welche das Festival in den letzten 9 Jahren getragen hat, wird sich zum 1.12.2014 auflösen, wie sie heute per Pressemitteilung bekanntgegeben hat., Die unten genannten Akteure haben sich nun auf den Weg gemacht einen Verein zu gründen, der zukünftig die Organisation des Festivals übernehmen soll. Derzeit wird mit zukünftigen Partnern über eine Mitgliedschaft im Verein verhandelt.

folkBaltica hat sich in den letzten Jahren zu einem wegweisenden und großen Festival in der europäischen Folkmusikszene entwickelt. Es ist ein wiedererkennbares Festival mit einem einzigartigen Profil, das perfekt in das deutsch-dänische Grenzland und die Ostseeregion passt. Die Gründung eines Vereins soll dem Rechnung tragen und eine zuverlässige und professionelle Organisationsplattform für das Festival sein.

Gleichzeitig laufen bereits die Planungen für das folkBaltica-Festival 2015, welches vom 6. bis 10. Mai 2015 im deutsch-dänischen Grenzland stattfinden wird. Harald Haugaard, künstlerischer Leiter des Festivals und des folkBaltica-Jugendensembles, steht einer Fortsetzung seiner Tätigkeit positiv gegenüber und hat bereits erste konzeptionelle Überlegungen für das Festival im nächsten Jahr angestellt.

Auch die erfolgreich gestarteten Klappstuhl-Konzerte im folkBaltica-Büro in der Norderstraße 89 in Flensburg werden fortgesetzt. Das nächste findet im Oktober 2014 statt. Wer so lange nicht warten möchte, kann das folkBaltica-Jugendensemble diesen Sonntag um 10.30 Uhr beim Tønder-Festival erleben. Es spielt dort unter der Leitung von Harald Haugaard in Zelt 1 auf dem Festivalgelände.
Absender dieser Pressemitteilung:

Bund Deutscher Nordschleswiger
Harald Haugaard, künstlerischer Leiter von folkBaltica
Kulturbüro der Stadt Flensburg
Landesarbeitsgemeinschaft Folk Schleswig-Holstein
Landesmusikrat Schleswig-Holstein
Sydslesvigsk Forening (SSF)
Kommune Sønderborg

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!