HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

Flensburg – Bewegende Abschlussfeier des Masterstudiengangs „Energy and Environmental Management in Developing Countries“

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Flensburg – Bewegende Abschlussfeier des Masterstudiengangs „Energy and Environmental Management in Developing Countries“
Bewerte bitte diesen Beitrag

Graduierung2(CIS-intern) – Dudelsack, Gospel und viel Gefühl: In einer ebenso humorvollen wie bewegenden Abschlussfeier bekamen zwölf Studierende des Masterstudiengangs „Energy and Environmental Management in Developing Countries“ der Europa-Universität Flensburg am Freitag, den 26.9.2014, ihr Abschlusszeugnis überreicht.

„Die Europa-Universität Flensburg ist der Überzeugung, dass kreatives Denken, Offenheit, Teamwork und die Fähigkeit, interdisziplinär und interkulturell zu kommunizieren, zentrale Fähigkeiten sind, die jeder Absolvent besitzen sollte“, sagte Präsident Werner Reinhart. „Wir hoffen, dass diese Fähigkeiten Ihnen in einem Arbeitsfeld, das sich so schnell verändert wie der Energiesektor und in Arbeitsumgebungen, die so verschieden sind wie die Entwicklungsländer, gute Dienste leisten werden.“

„Sie kennen die Probleme, Sie haben die Werkzeuge, sie zu lösen, Sie können nun damit beginnen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen“, sagte Studiengangleiter Prof. Dr. Bernd Möller. „Es trägt mehr zum Frieden in der Welt bei, Graduierte wie Sie in die Welt zu senden als Waffen“, ermutigte er die zwölf Männer und Frauen aus Äthiopien, Bangladesch, Bolivien, Ghana, Indonesien, Irak, Iran, Kenia, Nepal, Nicaragua, Philippinen und Iran, für sozial und klimatisch nachhaltige Lösungen und zugleich gegen Korruption, Ignoranz und Unwissenheit zu kämpfen.

Die Graduierten haben von Januar 2013 bis September 2014 in Flensburg studiert. Alle verfügen über eine Ingenieursausbildung sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

„Ich danke allen anwesenden Deutschen“, sagte Emmanuel Ankrah aus Ghana stellvertretend für die Graduierten, „denn ohne Ihre Steuern hätten wir hier nicht studieren können.“

Der Masterstudiengang „Energy and Environmental Management in Developing Countries“ wurde 1989 als „ARTES“ gegründet und mehrere Jahre unter dem Namen „SESAM“, (Sustainable Energy Systems and Management) geführt. Er wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert und richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure aus Ländern der südlichen Hemisphäre.

Foto: Freuen sich über die Graduierung: Studierende des Jahrgangs 2014 und Studiengangverantwortliche des Master-Studiengangs „Energy and Environmental Management in Developing Countries“

PM: Uni Flensburg

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!