HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Flensburg – Anonymisierte Bewerbungsverfahren – was ist das und bietet dies Chancen für alle?

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Flensburg – Anonymisierte Bewerbungsverfahren – was ist das und bietet dies Chancen für alle?
5 (100%) 1 vote

anonym(CIS-intern) – Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Flensburg Verena Balve lädt alle hiesigen Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, Menschen, die im Bewerbungsprozess stecken sowie v.a. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der Personalwirtschaft ein, sich am Donnerstag, den 13. November 2014 um 18 Uhr im Europaraum des Flensburger Rathauses bei einer 1 ½-stündigen Veranstaltung mit der Referentin Inga Schwarz des Hamburger Vereins „basis & woge e.V“ ausführlich zu informieren über das anonymisierte Bewerbungsverfahren sowie die daraus ggf. entstehenden Chancen für alle.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist seit 2006 in Kraft und bietet rechtliche Vorgaben für einen Weg zu mehr Chancengleichheit. Es impliziert ein diskriminierungsfreies Stellenbesetzungsverfahren vom Ausschreibungstext bis hin zu den Bewerbungsgesprächen.

Anonyme Bewerbungen sollen vor Diskriminierung schützen die Bewerbungen gehen zunächst ohne Angaben von Geschlecht, Alter, Herkunft und andere Persönlichkeitsmerkmale ein.

Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Wie funktioniert eine anonyme Bewerbung? Wie effektiv ist dieses Verfahren wirklich? Wie sind die Erfahrungen? Wie lässt sich eine gezielte Förderungen von Minderheiten durchführen, wenn keine Persönlichkeitsmerkmale zu erkennen sind?

Alle, die sich auch diese Fragen stellen, sind an diesem Abend genau richtig.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Balve unter der E-Mail-Adresse balve.verena@stadt.flensburg.de oder Telefonnummer 0461/852963.

PM: Stadt Flensburg