HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

FH Flensburg – Maritimer Wettkampf um die besten Köpfe Deutschlands

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
FH Flensburg – Maritimer Wettkampf um die besten Köpfe Deutschlands
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Es geht um nicht weniger als die besten akademischen Köpfe Deutschland. Beim maritimen Wettbewerb „Students meet Industry“ haben Universitäten und Hochschulen aus Berlin, Bremen, Duisburg, Hamburg, Rostock, Kiel und Flensburg die besten Abschlussarbeiten aus den maritimen Studiengängen zur Prämierung ausgeschrieben und vorgeschlagen. Die diesjährige Prämierung findet ganztägig am Freitag, 25. Oktober 2013, im Hauptgebäude der Fachhochschule Flensburg, Kanzleistraße 91-93, 24943 Flensburg, statt. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG) in Zusammenarbeit mit Unternehmen der maritimen Industrie.

Für die Fachhochschule Flensburg wird die mit „sehr gut“ bewertete Abschlussarbeit von Nils Hagen aus dem Masterstudiengang Systemtechnik ins Rennen geschickt: Die Arbeit entstand in enger Kooperation mit der Flensburger Schiffbaugesellschaft (FSG). Das Thema des praxisnahen und anwendungsorientierten Wissenschaftsbeitrages lautet: „Berechnung der hydrodynamischen Zustände in Stevenrohr- und Wellenbocklagern und Auswirkungen der Ergebnisse auf das berechnete Biegeschwingungsverhalten der Welle“.

Durch die entwickelte Methode können Berechnung, Konstruktion, betriebliche Zuverlässigkeit, Standzeit und Lebensdauer deutlich besser prognostiziert werden. Es ergeben sich somit Vorteile für den Werftbetrieb und den zukünftigen Schiffsbetreiber. Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Axel Krapoth und Prof. Dr. Michael Thiemke betreut und begutachtet. Hervorgehoben werden von dieser Seite der hohe analytische Anspruch und die beachtliche mathematisch-methodische Umsetzung in der Simulation.

Eine Fachjury bestehend aus ausgewählten Professoren sowie Branchenvertretern der maritimen Industrie wird insgesamt acht Abschlussarbeiten nach qualitativen Gesichtspunkten und wissenschaftlichem Anspruch bewerten und die besten Arbeiten zur Prämierung vorschlagen.

Die Veranstaltung ist für Studierende und interessierte Gäste kostenfrei. Es wird um Anmeldung über die Web-Seite der Schiffbautechnischen Gesellschaft gebeten: www.stg-online.de.

PM: Fachhochschule Flensburg

Klasse statt Masse! Tragen Sie jetzt Ihre Firma, Location oder Verein im besten Flensburg von A-Z ein, das wir je bieten konnten. Profitieren auch Sie von der Beliebtheit von Flensburg-Szene und den täglich bis zu 2.000 Besuchern. OHNE jährliche Folgekosten und wirklich günstig mit zukunftsweisenden Features! Flensburg von A-Z 2.0

Weitere Infos im Unternehmensprofil