Enzo-Festival am 5 Juli 2014: Festivalkult(ur) trifft Angeliter Idylle

Datum der Veranstaltung: 5. Juli 2014 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Enzo-Festival am 5 Juli 2014: Festivalkult(ur) trifft Angeliter Idylle
Bewerte bitte diesen Beitrag

enzo2014(CIS-intern) – Im kleinen Örtchen Wagersrott zwischen Flensburg, Schleswig und Kappeln startet am 5. Juli erneut die Open-Air Veranstaltung „Enzo-Festival“ mit beeindruckendem Musikprogramm. Dass die Region von Heimatmuseen, Schleikultur und Landarzt-Serien seit einigen Jahren auch einen etwas anderen musikalischen Festival-Tipp beherbergt, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Das junge Festivalteam um Veranstalter Enzo Giovanni Panozzo hat neben Bands aus dem norddeutschen Raum auch in diesem Jahr wieder einen internationalen Act für das diesjährige Festival gewinnen können. So kommen Skampida mit extrem tanzbaren Ska-Punk den weiten Weg aus Kolumbien, um dem norddeutschen Publikum einzuheizen.

Musikalisch mindestens genauso tanzbar ist die Berliner Band Budzillus, die mit einer wahnwitzigen Mischung aus Oriental Swing Punk, Balkan Pop und Hippie Ska bestechen. Des Weiteren sind Bands wie die Kieler Herr Bösel mit einem höchst tanztauglichen und wie von selbst lustigen Mix aus Funk, Balkan-Bounce, Punk und HipHop, die Hamburger Surf-Trash-Ska Band Skuzzlebuzz und die hoch gelobten Memoriez aus Hamburg mit von der Partie. Die Band Nitrovolt kommt mit schnellem Speedrock aus Köln, Ailing Sun beeindrucken mit psychedelischem Progressive Space-Rock und Aaron Hellvis überzeugten schon mehrmals das Enzo-Festival`sche Publikum mit ihrem vorantreibenden Heavy Rock.

BudZillus2012_press3_light-
Foto: Presse Budzillus

Selbst die „leiseren“ Musikrichtungen werden von Folksinger/Songwriter Hans Boysen, den Multitalenten um CaroT, der Kieler Folk-Band Henri Parker and the lowered lids und der Dithmarscher Country-Fun-Punk Band Yankee Noodles abgedeckt. Musikalisch ist das Festival nicht festgelegt, so werden von Rock´n Roll, Ska, Polka, Punk und Rock über Swing, Heavy Rock, Funk, Soul und Psychedelic auch Akustik, Folk, Songwriter und Liedermacher-Mukke auf den zwei Bühnen zu hören sein.

Einlass auf das Festivalgelände ist um 14 Uhr, Bahnreisende haben Möglichkeiten mit einem Shuttle per Bus und bei der Abreise stilecht mit der Angeliter Museumsbahn an- und abzureisen. Camping in grüner Idylle ist ebenfalls vor Ort kostenfrei möglich. Abgerundet wird das Festival durch ein regionales Angebot an Speisen und Getränken, Kickertischen, Ruhezonen und vielem mehr.

Karten gibt es im VVK für 14€ oder an der AK für 18€. Weitere Informationen zu Bands, Anfahrt, VVK-Stellen etc gibt es unter: www.enzo-festival.de

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.