HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

Einmalige Chance – Kunst-Studium an der Universität Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Zum Wintersemester 2013/14 wird die Universität Flensburg am Institut für Ästhetisch-Kulturelle-Bildung einmalig eine doppelte Anzahl Studierender im BA-Studiengang Bildungswissenschaften im Fach Kunst und visuelle Medienaufnehmen können. Das Studium mit internationaler Ausrichtung bereitet in projektorientierten Seminaren auf das Lehramt an Grundschulen und Gemeinschaftsschulen (Sek 1) vor und bietet die Möglichkeit zum Übergang in schulische und außerschulische Masterstudiengänge.

Die Universität Flensburg ist die nördlichste Universität Deutschlands, nicht weit von der Ostsee gelegen. Etwa 4200 Studierende besuchen die Vorlesungen und Seminare auf dem weitläufigen Campus mit neuen Gebäuden und sehr guter räumlicher Ausstattung. Im Fach Kunst & visuelle Medienwird in überschaubaren Gruppengrößen studiert. Massenveranstaltungen gibt es nicht. Wer hier studiert kann Lehrerin oder Lehrer für das Fach Kunst an Grundschulen oder Gemeinschaftsschulen (Sek. 1) werden. Für diejenigen, die nicht Lehrerin oder Lehrer werden wollen bieten wir nach dem BA-Studium die Möglichkeit, in den außerschulischen MA-Studiengang Kultur – Sprache – Medien zu wechseln. Weitere internationale Masterstudiengänge (z.B. im Bereich Medien) sind derzeit in der Planung.

Das Studium Fach Kunst & visuelle Medienumfasst vier ineinander übergreifende Bereiche.
1. Qualifikationen in Kunst- und Medienpraxis
2. Vermittlungsfeld Schule
3. Außeruniversitäre Schnittstellenarbeit
4. Zusammenarbeit mit Experten von außen ( z. B. aus den Bereichen Freie Kunst, Film, Fotografie, Architektur, Publik Relation, Mediendesign, Kultur- und Eventmanagement oder Museumspädagogik).

Unser Ziel ist es, unseren Studierenden Wege in die Schule anzubieten, die ihnen neben kunstpädagogischem und künstlerisch-praktischem Rüstzeug auch andere Blickperspektiven eröffnen. Wir wollen, dass sie Einblicke in ästhetisch-kulturelle Prozesse erhalten, dass sie Strategien ästhetisch-kulturellen Handelns
entwickeln können und in der Lage sind, kulturelle Aktionen und Angebote von außen auch für die Schule zu nutzen. Ferner werden sie qualifiziert, Aktionen und Angebote aus den Klassenräumen herauszutragen, so dass sie von einer breiteren Öffentlichkeitwahrgenommen werden.
Wir möchten unsere Studierenden befähigen, aktiv ander aus unserer Sicht notwendigen Veränderung von Schule mitzuwirken.

Sofortige Anmeldung bis zum 6. Juni 2013 möglich.
Infos unter: www.kunst-flensburg.de

PM: prof. dr. manfred blohm – universitaet flensburg

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden


Weitere Infos im Unternehmensprofil