HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Das lustige Dutzend Flensburger Stadtportale

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Das lustige Dutzend Flensburger Stadtportale
5 (100%) 1 vote

plattformen(CIS-intern) – Flensburg hat es echt gut. Stellte man in einer Studie gerade fest, das Flensburg wohl die meisten Hamburger-Läden pro Kopf/Einwohner hat, stellen wir so langsam fest: Flensburg hat wohl auch so mit die meisten alternativen Stadtportale und Online-Magazine in Deutschland. Im Verhältnis zur Größe der Stadt. Wir haben mal gezählt und kommen auf ein rundes Dutzend Online-Angebote für die rund 100.000 Menschen in Flensburg und Umgebung. Flensburger haben es also gut.

Abgesehen von der offiziellen Homepage der Stadt Flensburg oder dem Angebot des shz können Flensburger sich auf vielen verschiedenen Internet-Angeboten informieren. Folgende Angebote konnten wir auf der jeweils ersten Seite bei Google finden: Natürlich unsere beiden zusammenhängenden Angebote Flensburg-Szene und Blog.Flensburg-Szene. Weitere alternative Angebote, die von Machern im Norden oder sogar direkt in Flensburg herausgebracht werden, sind diese: Flensburger-Stadtanzeiger, Fördeschnack, Flensburg-Report, Flensburg-Erleben, Erlebe-Flensburg.

Dann gibt es noch das mit uns zusammen älteste Angebot, Flensburg-Online. Wird aber nun schon lange unweit der kanadischen Grenze in den USA erstellt. Und hat außer alten Fotos und Artikeln kaum Neuigkeiten aus der Stadt Flensburg zu bieten. Ferner gehören die meistens überregionalen Massen-Branchenangebots-Portale, die oft rein gar nichts über die Stadt bringen (außer RSS-Feeds), dazu: MeineStadt Flensburg, Flensburg-Stadtportal, Flensburg-Ihr-Stadtportal, Flensburg-Web und Flensburg-Informativ.

Wirklich Mühe und meistens täglich neue Artikel geben sich dann doch nur der Flensburger Stadtanzeiger, Fördeschnack, Flensburg Report, Erlebe Flensburg und unsere Wenigkeit mit Flensburg-Szene plus Blog.

Und wer ist nun der Größte? Oder der Beste?
Weiß man nicht. Zumindestens bei Wikipedia heißt es, das unser Flensburg-Szene, sowie Fördeschnack und der Flensburger Stadtanzeiger zu den erwähnenswerten Angeboten gehören. Sagt das was aus? Wissen wir nicht!

Wir versuchen, unsere Besucherzahlen von Flensburg-Szene weitgehend richtig anzugeben, liegen derzeit bei rund 2.500 – 3.000 am Tage. Das schwankt allerdings immer von Monat zu Monat. Mal mag Google uns, mal nicht. Die anderen Flensburger Online-Angebote verheimlichen da leider meistens ihre Besucherzahlen. Nach den Facebook Aktivitäten bzw. den Freunden und Fans müßte Fördeschnack führend sein. Aber auch Facebook-Zahlen haben nicht die Ausdruckskraft, da z.B. unsere Gefällt Mir Klicks über die Jahre ohne weiteres Zutun langsam, quasi “natürlich” gewachsen sind. Andere haben versucht mit Verlosungen und Gewinnspielen Gefällt mir Klicks zu “erzwingen”. Und haben dadurch konsequenterweise erheblich mehr solche Klicks bekommen.
Aber auch von Gefällt Mir Klicks sollte man sich nicht immer beeindrucken lassen.

Wer nun das beste Magazin herausbringt, das überlassen wir den Besuchern, dies zu entscheiden.
Wir denken, jeder hat so sein Lieblingsportal. Und bei der Auswahl sind die Flensburger ja nun wirklich gut bedient.

Was für Neuigkeiten gibt es in den Stadt-Portalen zu lesen?
Man kann fast sagen, überall die gleiche “Soße”: Alle Portale bedienen sich weitgehend aus den gleichen Quellen, so ist das natürlich kein Wunder. Wobei Flensburg-Szene etwas aus dem Rahmen fällt, weil wir halt neben Nachrichten auch viele Veranstaltungstipps bringen. Aber das ist ja auch unsere uns selbst gestellte Hauptaufgabe.

Allerdings: Es gibt ein paar kleine Ausreißer:
Wer sich für Sport, im speziellen Falle Handball interessiert, ist bei Erlebe-Flensburg gut aufgehoben. Und im Flensburg-Report.blogspot werden häufig neben den überall vorkommenden News auch Neuigkeiten und Fotos aus der alternativen Szene und der Politik vorgestellt.

So, das war unser kleiner Überblick über die Flensburger Online-Szene. Wir hoffen natürlich, ihr bleibt uns trotzdem treu, aber man kann ja schließlich auch verschiedene Online-Angebote besuchen oder sogar als Lesezeichen setzen. Schließlich liest man auch nicht nur eine Zeitung oder Zeitschrift.

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!