Däne ohne Führerschein in Harrislee erwischt – und auch noch unversichert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

zufuss

(CIS-intern) – Zu Fuss nach haue. das war das Ergebnis einer Kontrolle eines dänischen Autofahrers in Harrislee. Gestern Abend gegen 17.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am ehemaligen Grenzübergang in Harrislee einen dänischen Pkw. Der Fahrer konnte lediglich einen vorläufigen dänischen Führerschein vorlegen. Dieser berechtigt jedoch nur zum Fahren in Skandinavien. Die Bundespolizisten forschten nach und konnten ermitteln, dass die dänische Polizei dem 25-jährigen Dänen seinen Führerschein abgenommen hatte wegen Fahren unter Drogeneinfluss.

Weiterhin wurde festgestellt, dass der Pkw nicht versichert war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der junge Mann wird sich jetzt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen die Versicherungspflicht verantworten müssen. Er verließ die Dienststelle der Bundespolizei zu Fuß in Richtung Dänemark.

Foto: Zu Fuss nach Hause – ohne Auto, auch eine Gans begleitete ihn dabei nicht. Bild: crazypacket / pixelio.de

PM: ots / Polizei Flensburg

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.